Warum scheitern DWH / BI-Projekte und was kann man dagegen tun?

Vortrag auf der TDWI Konferenz 2015

Der Vortrag von Adnan Chishti, Chief Risk Officer bei Stone Milliner Asset Management AG, wurde von den Zuhörern bei der TDWI Konferenz 2015 in München begeistert verfolgt und aufgenommen. Adnan stellt bei den Risiken einer DWH/BI Entwicklung fest, dass vor allem der Datenaufbau und die Datenintegration einen Anteil von 60 - 70% des Entwicklungsaufwandes einnehmen und somit zu den risikoreichsten Bereichen der DWH/BI Entwicklung gehören (Seite 6 der Präsentation von Adnan Chishti).

Wie hat Adnan in seinen Projekten dieses Problem gelöst? Er empfiehlt den Einsatz von DWH Automatisierungsmethoden und DWH Automatisierungstools – hier im Speziellen WhereScape.

Mit WhereScape können DWH/BI Projekte schnell umgesetzt und dabei Entwicklungskosten - im Vergleich zu herkömmlicher DWH/BI Entwicklung - von bis zu bis zu 70% eingespart werden. Somit werden durch den Einsatz von WhereScape die hohen Risken einer DWH/BI Entwicklung deutlich gesenkt.

Die Expertinnen und Experten von solvistas setzen seit mehr als 15 Jahren erfolgeich DWH/BI Projekte um. Da auch wir ähnliche Erfahrungen - wie sie Adnan in seinem Vortrag schildert - gemacht haben, begleiten wir inzwischen unsere Kunden auch bei der Einführung von DWH/BI Automatisierungsmethoden und -tools.

WhereScape ist Partner von solvistas für Deutschland und Österreich. Wir sind diese Partnerschaft eingegangen, da wir WhereScape als perfektes Werkzeug für die DWH/BI Automatisierung evaluiert haben. Gerne begleiten wir Sie bei Ihren DWH/BI Projekten und unterstützen Sie auch bei der Einführung und Betreuung von WhereScape.

Kontaktieren Sie uns ...

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gemäß der Datenschutzerklärung zu.