SOLVISTAS @ W-JAX MÜNCHEN 2019

5.11. bis 7.11.2019

Von 5. bis 7. November 2019 fand in München zum 18. Mal die W-Jax, eine der größten Softwareentwicklerkonferenzen im deutschsprachigen Raum, statt. Mit Thomas Altmann, Markus Hiesmair und Dominik Prilmüller waren drei solvisten vor Ort vertreten.

Eröffnet und moderiert wurde die Konferenz von Sebastian Meyen, dem Chefredakteur der deutschen Ausgabe des Java Magazins. Im ca. 800 Personen fassenden Ballsaal wurde ein Ausblick auf die kommenden Tage geboten, bevor Patrick Kua die erste von insgesamt sechs Keynotes präsentierte.

Die Themen: Java, Micro Services, Domain driven design, Cloud, Kubernetes, Serverless, Agile Entwicklung, Webentwicklung

Zwischen den Keynotes fanden zeitgleich acht Tracks statt, welche die aktuellen Trends und technischen Entwicklungen in der Softwareentwicklung behandelten. Neben neuen Frameworks und Technologien wurde von Projekt-Erfahrungen berichtet. Viele Vortragende setzten bei den Präsentationen auf Live Coding Beispiele. Der Hauptfokus der Konferenz lag auf den Themen Microservices, Domain Driven Design (DDD) und Serverless Computing. Auch Neuerungen im Java-, Spring- und Angular-Umfeld wurden vorgestellt. Einiges davon wird in bereits laufenden solvistas-Projekten Anwendung finden.

In den Pausen wurden die Besucher mit teilweise regionalen, kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Zudem gab es die Möglichkeit, sich im Ausstellerbereich mit anderen Entwicklern auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Die vielseitigen Vorträge fanden von 9 bis etwa 21 Uhr statt, und im Anschluss wurde noch Programm in Form eines Casino-Abends geboten.

Fazit

Die W-JAX hat nicht umsonst die Stellung als Must-Go in der Entwickler-Community. Unser Team hat einiges mitnehmen können und wird in weiterer Folge die Impulse und Erkenntnisse aufarbeiten und bei solvistas verteilen. Manche Ergebnisse davon werden Sie bestimmt auf unserem Blog wiederfinden.