Zwei solvisten in Madrid

Was Sie über solvistas wissen sollten

Hola Data Science en español!

Hola StrateBI!  

solvistas steht seit Jahren in intensivem Kontakt mit spanischen Data Science Experten. Im Speziellen arbeiten wir mit dem spanischen Unternehmen StrateBI zusammen. Beide Unternehmen – strateBI und solvistas - haben einen ähnlichen Entwicklungsweg.

Vor 10 Jahren hat StrateBI begonnen, BI Produkte und BI Consulting am spanischen Markt zu positionieren. Als Basis der Produkte wurde Pentaho BI und Pentaho DI verwendet. Aufgrund der Nähe der Technologien arbeiten die beiden Unternehmen nun intensiv zusammen – sodass im Marktumfeld von einer eigenen „Pentaho User Group“ gesprochen wurde.  

Konrad Linner, Geschäftsführer, und Veronica Carbelo – unsere spanische Data Science Spezialistin im Hause – reisten Ende Februar gemeinsam nach Madrid zu StrateBI. Bei diesem Treffen wurde über die neuen Innovationen der Wissenschaft „Data Science“ – vor allem zu den Themen „Artificial Intelligence“ und „Big Data“ - gesprochen und eine gemeinsame Vision erarbeitet. Unter anderem wurden so genannte gemeinsame Leuchtturm-Projekte definiert. Diese Projekte werden von beiden Partnern finanziert und für Kunden kostengünstig zur Verfügung gestellt.

Ziel ist es, die technische Reife und den Wert für Kunden zu beweisen. Diese strahlenden Leuchtturmprojekte geben auch potentiellen Kunden eine gute Orientierung. Wir möchten uns bei den Besitzern Emilio Arias, Juan Fernández und Raúl Jareño für den herzlichen Empfang bedanken. Vor allem das tolle Büro im 16. Stock mit direktem Blick auf das Bernabeu Stadion – Real Madrids Fußballheimstätte – war sehr beeindruckend. Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit.

Ein paar Keyfacts über StrateBI Standort: Madrid, Barcelona, Alicante, Sevilla, Perú Mitarbeiter: 50 Key Technologien: Pentaho, Microsoft, SAP, Talend, Vertica, Cloudera, Kafka, Hortonworks, Odoo Data Science, BI, Big Data, AI, Machine Learning Wichtigste Kunden: Toyota Finance, Burger King, Kuehne & Nagel, Amnesty International, Telefónica (O2) y Ministerium für Industrie (Spanien)

Autor: Konrad Linner

Kontakt

Veronica Carbelo